Orchester

Das Kammerorchester Grombühl wurde im Jahr 1975 von Schulmusikstudenten als Orchester für Studierende in Würzburg, Stadtteil Grombühl, gegründet und ist damit eines der ältesten Laienensembles Würzburgs. Ergänzend zu ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik Würzburg wollten sich die jungen Musiker die Möglichkeit eröffnen, in wöchentlicher Probenarbeit die Erfahrungen in der Orchesterleitung zu vertiefen.

In den über 40 Jahren seit seiner Gründung ist das Kammerorchester Grombühl zur Vereinigung von Musizierenden aller Altersstufen gereift. An der Grundidee – intensive Orchesterarbeit mit leidenschaftlichem Musizieren zu verbinden – hat sich nichts geändert. Etwa 40 InstrumentalistInnen verschiedener Berufsgruppen erarbeiten jährlich zwei abwechslungsreiche, manchmal auch unkonventionelle Konzertprogramme, die bei Konzerten in Würzburg und Umgebung vom Publikum immer wieder begeistert aufgenommen werden. Sinfonische Werke und Solokonzerte mit jungen SolistInnen aus der Region stehen dabei im Mittelpunkt.

Engagierte neue Mitspielerinnen und Mitspieler mit Erfahrung im Ensemblespiel laden wir für die meisten Register ganz herzlich zum Musizieren ein. Wir freuen uns über jede Bereicherung unseres Klangkörpers. Bitte bei Interesse mit dem Vorstand Kontakt aufnehmen!

Seit November 2009 wird das Orchester vom gemeinnützigen Kammerorchester Grombühl  e.V. getragen. Spenden (natürlich gegen Quittung) sind erwünscht. Durch Beitritt in den Förderverein können auch alle diejenigen zu Mitgliedern der „Kammerorchester-Grombühl-Familie“ werden, die sich nicht unmittelbar dem Orchester anschließen, aber finanziell und ideell einen Beitrag leisten wollen.

Seit 2010 ist das Orchester Mitglied im Bund Deutscher Liebhaberorchester (BDLO) www.bdlo.org

K  | O  |  G  –  Mozarttag 2015